Wikipedia

Wikipedia

 

Die Mondphasen-Methode nach Jonas und Rechnitz

In den 1950er Jahren wurde die Mondphasen-Methode von den Ärzten Dr. Eugen Jonas (damalige Tschechoslowakei) und Prof. Dr. Kurt Rechnitz (Ungarn) entdeckt. Sie führten Reihenuntersuchungen und statistische Erhebungen an ca. 30.000 Frauen durch. Diese Untersuchungen wurden unter Leitung des slowakischen Astra-Instituts in Nitra durchgeführt. Ziel der Untersuchungen war es, die These zu überprüfen, dass es außer dem bekannten Periodenzyklus einen weiteren Zyklus gibt, der mit den Mondphasen in Zusammenhang steht. Diese Zusammenhänge bzw. Hinweise hatte Dr. Jonas nach eigener Schilderung aus Schriften mesopotamischer Kulturen entnommen. Entscheidend war hiernach die Mondphase zum Geburtszeitpunkt der Frau. Es wurden die früheren Arbeiten und einige seiner Kollegen (Prof. Dr. Kurt Rechnitz, Dr. Jiri Malek) ausgewertet, die seit 1956 unternommen wurden, und weitere Studien entwickelt. Die Forschungsergebnisse bestätigten alle Thesen des Gynäkologen und Psychiaters Dr. med. Eugen Jonas.

Fortsetzung des Artikels:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lunazeption


Kontakt

Antonín Baudyš

Slovanská 16, 787 01 Šumperk


+420.608.223.223
Skype: baudys